Startseite
    Berichte
    Links
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/clerenz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
22-08-09 Aqaba (Bericht ueber WadiRum und Aqaba

so heute duerfte es mir endlich gelingen mein Blog zu vervollstaendigen und die letzten Tage komplett nachzuschreiben.

 

WADI RUM 19-08-09

 

Erst kurz vor Sonnenuntergang erreichten wir das jordanische Wuestenparadise Wadi Rum. Ueber die Bustour konnten wir eine 2-stuendige Jeeptour durch die Wueste fuer 5 DJ - 5 Euro buchen. Hannes und ich nahmen das natuerlich an. Der Preis ist super, die Tour war aber nicht so toll. Unsere jordanischen Reisekollegen waren natuerlich auch dabei und haben die ganze Zeit waerend der Tour nur nervige kindische Spielchen gemacht. Irgendwie gewannen Hannes und ich leider den Eindruck, dass sie fuer die Schoenheit der Wueste keine Augen haben. Ich war stark beeindruckt von ihrem Charme. Ich haette mir mehr Ruhe gewuenscht, damit ich sie voller Respekt geniessen kann. Auch wenn ich nur kurz in der Wueste war und viel nervigen Kinderlaerm dabei hatte, so hat sie mich doch sehr fasziniert - ich komme wieder!

 

Das Abendessen gab es in der Wuestenzeltlager in dem wir auch die Nacht verbringen sollten. Es war das schlechteste arabische Essen, was ich je bekam, wahrscheinlich wurde ich aber bisher auch nur verwoehnt. Nach dem Essen gab es fuer die Reisegruppe ein Animationsprogramm im Massstab billige Abifeier. Hannes und mich nervte das sehr, so wollten wir doch eher die Ruhe der Wueste geniessen und uns den tollen Sternenhimmel anschauen. Beides wurde uns leider vermasselt. Mit echtem jordanischen Vodka konnten wir wenigsten den Frust etwas wegsaufen. Die ganze Tour hatte Imad fuer uns organisert und gezahlt, dafuer auf jeden Fall ein grosses Dankeschoen.

 

Am naechsten Tag, 20-08, ging es von WadiRum nach Aqaba, der einzigen Meeresstadt von Jordanien. Dort bezogen wir unser Quatier in einer leerstehenden Wohnung, die einem Bruder vom Imad gehoert - also auch wieder kostenloses Wohnen. Die Stadt Aqaba hat wirklich nichts zu bieten ausser Alkohollaeden die alles steuerfrei verkaufen, und ein paar 5 Sterne Hotels. Weit vor den Toren der Stadt, schon fast an der Grenze zu Saudi Arabien gibt es noch einen Strand zum Tauchen. Am Tag der Ankunft brauchten wir den gesamten Nachmittag um den Bus von Eilat nach Jerusalem zu buchen. Dabei haben wir ca. 30 Euro fuer Handygespraeche ausgegeben!

 

Am Naechsten Tag wollten Hannes und ich baden gehen am Strand von Aqaba. Leider mussten wir feststellen, dass dieser Strand furchtbar ist. Er wird belagert von Pennern und aehnlichem.....

 

Dafuer waren wir heute, 22-08, am richtigen Strand von Aqaba der ausserhalb der Stadt liegt. Zum Baden eignet sich dieser Ort aber auch nicht. Er wird es sehr weit draussen gut tief und der ganze Boden ist bedeckt mit irgendwas. Wegen dem Irgendwas lohnt sich aber das Schnorcheln und Tauchen. Beides konnten wir nicht machen, da wir die Ausruestung nicht hatten und zum Leihen waren wir zu geizig. 

 

Morgen, 23-08 geht es wieder nach Israel. Ich bin froh, dass ich Aqaba verlassen kann. Dieser Ort ist einfach nur heiss, 40 Grad und mehr, und hat nix zu bieten. Bis auf Aqaba war Jordanien eine ganz tolle Zeit.

 

Morgen Abend werden wir wieder auf Bernhardt treffen, unsere Couch in der Naehe von Bethlehem. Wir freuen uns schon darauf wieder daheim zu sein!

 In den naechsten Tagen wird es dann noch in den Norden von Israel gehen.

 

Wir hoeren uns

 

Gruss Clemens

22.8.09 20:24
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung